Marcel Scharman

Er startet bei einer Event-Agentur, die zunächst kleinere Festivitäten rund um seine Heimatstadt Waiblingen auf die Beine stellt. Während der Organisation des 6-Tage-Rennens in der Stuttgarter Schleierhalle steht für ihn fest: das wird mein Job. Das war 1996 und er ist 15 Jahre alt.

Er hätte sich gut auch eine Karriere als Fußballer vorstellen können - schließlich spielte er zuletzt als Torwart in der A-Jugend der Stuttgarter Kickers - dennoch entscheidet er sich für eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Bei einem Musical-Veranstalter lernt er von der Pike alles Wissenswerte über sämtliche technische Bereiche: von Bühnenmaschinerie und -licht bis hin zu High-End-Beschallung.

Im Anschluss macht er sich als Freier Techniker selbständig, fokussiert sich auf den Lichtpart, ist für Festivals und im Rock'n'Roll unterwegs. Mit 21 Jahren stellt ihn ein Berliner Konferenztechnik-Spezialist vor die Herausforderung, als Regionalmanager die Dolmetscher-Technik des Unternehmens im süddeutschen Markt zu etablieren. Heißt also: Auftragsakquise, Neukundengewinnung, Mitarbeiter engagieren. Mit Erfolg.

Während der Zusammenarbeit für einige Projekte wird Tom Epple auf ihn aufmerksam und man diskutiert gemeinsam, wie der N&M-Bereich Konferenztechnik ausgebaut werden kann. Für ihn ist das eine Chance, auch sich selbst weiter zu entwickeln und erneut mehr Verantwortung zu übernehmen. Seit 2015 ist er im Vertrieb für das entsprechende Neukundengeschäft und die Bestandsbetreuung von der Stuttgarter Niederlassung aus aktiv und treibt so den Standort-Ausbau voran.

Mit einem hohen Maß an Loyalität, viel Humor und stets einem offenen Ohr für sein Gegenüber packt er Projekte offensiv an. Mit seiner Frau und dem dreijährigen Sohn lebt er in der Nähe von Esslingen, bleibt seiner schwäbischen Heimat verbunden. Sein Kontrastprogramm zum technikorientierten Job: die Welt der Kunst. Und damit neue Horizonte.

Marcel Scharman - 23. UN-Klimakonferenz, Bonn, November 2017

Downloads: