„Ball des Sports“ im Zeichen der Olympischen Spiele

Frankfurt

Am 4. Februar fand die erfolgreiche Benefiz-Gala der Stiftung Deutsche Sporthilfe in Wiesbaden statt – N&M inszenierte als „Lizenz Partner Deutschland“ die Olympia Lounge des DOSB in den Rhein-Main-Hallen

Unter dem Motto „Eine Nacht für Gold“ stand Anfang Februar der 42. Ball des Sports ganz im Zeichen der Olympischen Spiele 2012 in London. 1800 Gäste waren der Einladung der Stiftung Deutsche Sporthilfe in die Wiesbadener Rhein-Main-Hallen gefolgt und trugen mit dem Erwerb der Eintrittskarten zum großen Erfolg der Benefiz-Veranstaltung bei. Gerade in einem olympischen Jahr seien die hier generierten finanziellen Mittel für die Spitzenathleten besonders wertvoll, so die Veranstalter.  

Im Ballsaal drehte sich alles um den Wassersport: Wasserspringer, Kanuten, Synchronschwimmer und Wasserballer waren die Protagonisten der Show, für die ein knapp 44 Quadratmeter großes Bassin in die Bühne eingelassen wurde. Die Erlebniswelten, die nach dem Ballprogramm öffneten, boten auf rund 9000 Quadratmetern Sport, Entspannung und Genuss. Angeleitet von Nachwuchs- und Top-Athleten konnten sich die Gäste auf dem „Parcours des Sports“ an sieben Stationen selbst aktiv zeigen. Die Olympia Lounge des DOSB mit seinen Olympia Partnern lud gemeinsam mit anderen Flanierzonen zu vielen Gesprächen und zum Verweilen ein. Ausführende Agentur hier war „Hock und Partner“ aus Hamburg.  

N&M Frankfurt engagierte sich bereits zum 2. Mal für das Top-Event in Wiesbaden. Im Rahmen der Lizenzpartnerschaft zeichnete N&M unter anderem für das komplette Lichtdesign der Olympia Lounge verantwortlich, die sich im Hinblick auf Gastgeber Großbritannien in den Farben blau und rot präsentierte. Das N&M-Team um Projektleiter Artur Frantz setzte hierzu erstmals Mac Auras ein. Die LED Wash Movinglights ermöglichen es, so genannte „Eye-Candy Aura Effekte“ sowie durch das neue optische System und die integrierte Farbmischung besondere Looks zu kreieren, die hier in der Olympia Lounge geschaffen werden sollten.    

Anziehungspunkte für die Gäste des DOSB waren zudem die für eine Lounge charakteristische Bar – und natürlich die Live-Band auf der Bühne: Die „Soulisten“ um Fred Thoele aus Hamburg sorgten mit einer mitreißenden Show – deren licht- und tontechnische Inszenierung N&M ebenso verantwortete – nicht nur für die richtige Stimmung in der Lounge; die temperamentvolle Deutsch-Amerikanerin Marion Welch und der mehrfach ausgezeichnete Soul- und Jazzsänger Ken Norris luden das Publikum zudem auf eine Reise durch die Soul-, Rock- und Popgeschichte ein. Die gelungene Performance der „Soulisten“ und das stilvolle Ambiente der Lounge begeisterten die Gäste, die hier bis in die frühen Morgenstunden tanzten und chillten. Für den DOSB als Gastgeber wurde somit auch die Party nach dem offiziellen Programm des Ball des Sports zu einem glanzvollen Auftritt.