N&M mit weiterem Streaming-Studio in Hamburg - Zusammenarbeit mit Satellite Office in Frankfurt

Hamburg

Mit der Eröffnung eines weiteren Streaming-Studios in eigenen Räumlichkeiten in Hamburg erweitert Neumann&Müller Veranstaltungstechnik noch einmal sein umfassendes Lösungsangebot für Digital-Live-Events. Gleichzeitig setzt das Unternehmen auf die Zusammenarbeit mit Satellite Office, dem bundesweiten Anbieter für Premium Working-Spaces. Damit kann N&M seinen Kunden die komplette Bandbreite an Streaming-Möglichkeiten aufzeigen und eine optimale Venue für digitale und hybride Event-Formate nach individuellen Anforderungen empfehlen.

Für die Realisierung weiterer Digital-Live-Events hat Neumann&Müller Veranstaltungstechnik jetzt das „Hamburg City Studio“ in den citynahen, eigenen Räumlichkeiten des Unternehmens am Anckelmannsplatz eröffnet. Damit erweitert N&M noch einmal sein breit gefächertes Lösungsportfolio für Streaming-Dienstleistungen. Ein erstes, entsprechend ausgestattetes Studio steht N&M-Kunden bereits seit einem Jahr in der Münchner Niederlassung zur Verfügung. Weitere Studios wurden in der Zwischenzeit von N&M mit eigenem Equipment in Partner-Venues installiert, zum Beispiel im bauwerk.köln, der STATION-Berlin, im München Hoch5 sowie in den Kongresscentren in Stuttgart und München. Nicht zuletzt hat N&M Webcast-Studios in Unternehmen eingerichtet – für den dauerhaften oder zeitlich begrenzten Einsatz vor Ort.

Parallel dazu startete N&M eine Zusammenarbeit mit Satellite Office, dem in Deutschland und der Schweiz vertretenen Anbieter für flexible Working-Spaces der Luxusklasse. Seit diesem Monat bereits haben Kunden die Möglichkeit, Streamings mit einer bis drei Personen in erstklassiger Qualität aus hochwertig ausgestatteten Besprechungsräumen im Satellite Office in Frankfurt am Main heraus zu übertragen. Die weiteren zehn Standorte von Satellite Office folgen zeitnah.

Im Fokus stehen beispielsweise Keynotes oder Interviews, die als professionell gestaltete Beiträge für hybride oder volldigitale Event-Formate live zugeschaltet werden. Damit werden Unternehmen schnell und unkompliziert in die Lage versetzt, sich mit ihren Kunden, Geschäftspartnern und den eigenen Mitarbeitern auch an verteilten Standorten virtuell zusammenzuschalten. Satellite Office nennt sein Studio-Angebot „Digital Suite“, da neben modernster Technik ein hohes Maß an Hospitality geboten wird.

Ob Meeting im kleineren Kreis, Präsentation neuer Produkte oder als kleinere Tagung selbst an verschiedenen Konferenzorten: Für eine Vielzahl von Maßnahmen der Unternehmenskommunikation sind Streaming-Lösungen aus den Working-Spaces heraus ideal. Dabei können Live-Übertragungen ebenso wie aufgezeichnete Formate zum Einsatz kommen. Hierfür stehen zunächst im Herzen der Mainmetropole und direkt neben der Alten Oper gelegen, ein 30 Quadratmeter großes Indoor-Studio und ein nahezu gleich großer Außenbereich mit Skyline-Blick zur Verfügung. Hinzu kommen zwei Regieräume und optional weitere Räume für Garderobe, Maske und Besprechungen, zudem ein eigenes Bistro.

Damit ist das Satellite Office perfekt ausgestattet nicht nur für kleinere Digital-Live-Events, sondern ebenso für Einsätze als Außenstudio für Live-Zuschaltungen oder sogenannte Remote-Konferenzen, die von hier aus moderiert werden. Zu diesen Zwecken verfügt das Streaming-Studio über modernste technische Ausstattung mit Audio-, Licht-, Video- und Kameratechnik. Collaboration-Platforms können ebenso problemlos eingebunden werden wie Highend-Broadcast-Systeme, um ein Streaming in allen gängigen Formaten und auf diversen Plattformen zu realisieren. Eine individuelle Ergänzung der Technik – auch um Lösungen für Simultaneous Remote Interpreting (RSI), Information and Communications Technology (ICT), Digital Media (DM) und die Venue Services von N&M – sowie um Setbau- und Deko-Konzepte erweitern auf Wunsch das Angebot aus einer Hand – projektbezogene Hygienekonzepte durch zertifizierte Spezialisten inklusive. Nach dem Start in Frankfurt sollen die Satellite Offices an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München sowie in Zürich in Kürze folgen.