N&M Berlin: Drei neue Mitarbeiter verstärken das Team der Niederlassung

Joachim Schlaiß, Benjamin Bessey und Timo Pforr erweitern die Kompetenzen der Hauptstadt-Niederlassung in den Bereichen Ton, Video, Licht und Rigging.

Berlin – 14. Juni 2010

Mit Joachim Schlaiß, Benjamin Bessey und Timo Pforr bekommt die Berliner Niederlassung von N&M drei neue Mitarbeiter, die das Team in ihren jeweiligen Kompetenzbereichen stärken werden.

Joachim Schlaiß, 42, kam 1992 für sein Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik nach Berlin. Anschließend arbeitete er als freier Techniker und Technischer Leiter. Während seiner Agenturtätigkeit war er Projektleiter für Medientechnik und Sonderbauten, plante und koordinierte Messeauftritte und Festinstallationen für große Industrieunternehmen wie zum Beispiel die Deutsche Telekom. Zuletzt war Schlaiß als Technischer Projektleiter bei der Kommunikations-agentur Triad beschäftigt. Als neuer Leiter der Berliner N&M-Niederlassung wird er die Reorganisation des Hauptstadtbüros vorantreiben; zudem verantwortet er auch das Tagesgeschäft sowie die Neukunden-Akquisition. 

Benjamin Bessey, 31, absolvierte nach seiner Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik bei der N&M-Niederlassung in Stuttgart ebenfalls in Berlin das Studium der Theater- und Veranstaltungstechnik – und arbeitete seitdem als freier Techniker für N&M. Er spezialisierte sich auf das Messegeschäft und betreute die tontechnische Planung und Umsetzung von Kundenprojekten zum Beispiel auf der IAA, der CeBIT und Drupa. Er sammelte zudem Erfahrungen beim Aufbau der N&M-Messestandorte in Stuttgart, Köln und Leipzig. Mit dieser Expertise wird der Diplom-Ingenieur den Bereich Tontechnik von N&M in Berlin weiter voranbringen. 

Timo Pforr, 25, arbeitet seit 2007 als freier Projektfachplaner und Technischer Leiter in den Bereichen Licht und Rigging für N&M. Seinen Abschluss des Studiengangs Theatertechnik erweiterte der Ingenieur um die Befähigung zum „Verantwortlichen für Veranstaltungstechnik der Fachrichtung Beleuchtung/Bühne/Studio“, die ihm eine leitende Funktion bei Produktionen (wie sie die Versammlungsstättenverordnung vorgibt) ermöglicht. Dem Bachelor of Engineering ließ Timo Pforr den Masterstudiengang „Veranstaltungstechnik und -management“ an der Beuth Hochschule für Technik folgen, für den er soeben seine Abschlussarbeit vorgelegt hat. Als Disponent und Projektleiter ist er mit seinem Kollegen Oliver Philipp für den Lichtbereich der Berliner N&M-Niederlassung zuständig und spezialisiert auf die Statik von Traversensystemen sowie CAD-Planungen. Zu seinen Projekten gehörten beispielsweise die lichttechnische Realisierung der Weltpremiere des Mercedes-Benz CLC sowie eine Reihe von Filmpremieren im SonyCenter am Potsdamer Platz. 

Das neue Team für Berlin bekommt zudem Verstärkung von Jörg Bernhardt, der bereits seit rund 20 Jahren die Dresdner N&M-Niederlassung leitet. Gemeinsam mit Schlaiß wird Bernhardt, 53, auch von Berlin aus die neue Struktur für eine filialübergreifende Zusammenarbeit der N&M-Standorte Erfurt, Leipzig, Dresden und Berlin planen. „Dabei werden wir unser Augenmerk vor allem auf logistische Aspekte legen, um unseren Kunden weitere gute Argumente für eine noch effizientere Zusammenarbeit mit N&M bieten zu können“, so Bernhardt, der zudem weiterhin die Leitungsfunktion der Dresdner N&M-Niederlassung übernehmen wird und auch den Mitgliedern des EVVC (Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.) als erster Ansprechpartner bei N&M zur Verfügung steht.