N&M bietet Praxis-Workshop während der „Tonmeistertagung“ in Leipzig

Leipzig

Im „Live Sound Seminar“ am 27. November 2010 wird die professionelle Beschallung für die Band „Mordballaden“ von Experten geplant und in die Praxis umgesetzt

Während der „Tonmeistertagung“, die vom 25. bis 28. November im Congress Center Leipzig stattfindet, präsentiert Neumann&Müller Veranstaltungstechnik seine Expertise im Audiobereich – und bietet mit seinen Partnern d&baudiotechnik, Sennheiser und Yamaha ein Praxisseminar auf höchstem Niveau.

Zum dritten Mal bereits wurde ein Programm für das „Live Sound Seminar“ konzipiert und das Thema Beschallung in einen deutlichen Praxisbezug gestellt. Die vier Unternehmen stellen ihre Produkte und Dienstleistungen im professionellen Einsatz vor; sie zeigen, wie eine Produktion fachmännisch vorbereitet und durchgeführt wird. Nicht zuletzt moderieren exzellente Spezialisten diesen Workshop.

Im Rahmen des Seminars werden Omar Samhoun, N&M Dresden, und Oliver Voges am Samstag, den 27. November, von 10.30 Uhr an die Bühnenanweisung der Band „Mordballaden“ analysieren und anschließend Mikrofonierung, Verkabelung und Monitor-Positionierung planen. Nach der praktischen Umsetzung des Riders gibt es einen ausführlichen Line-Check. Um 19.00 Uhr beginnt dann der Auftritt von „Mordballaden“.

Bereits am Freitag (26. November, ab 13.30 Uhr in Saal 1) wird Michael Kennedy, N&M München, in einem weiteren Vortrag über die technischen Herausforderungen referieren, die für die Inszenierung der alle zehn Jahre stattfindenden Passionsfestspiele Oberammergau zu meistern sind. Zum ersten Mal seit 1633 wurde für die diesjährigen Spiele ein Beschallungskonzept entworfen, das N&M anschließend zudem auch realisierte.

Weiter zur Tonmeistertagung