N&M sorgte für Technik beim Kinder- und Familienfest

Christian Wulff hatte Familien am 2. und 3. Oktober in den Park der Bonner Villa Hammerschmidt eingeladen. Aus Anlass des Weltkindertages und des Tags der Deutschen Einheit fand auf zwei Bühnen ein großes Musik- und Showprogramm statt, das N&M im Bereich Licht & Ton betreute.

Quelle: www.promedianews.de

In seinen Bonner Amtssitz, die Villa Hammerschmidt, hatte Bundespräsident Christian Wulff am ersten Oktober-Wochenende Kinder und Familien eingeladen. Neben den zentralen Feiern zum Tag der Deutschen Einheit, die auf verschiedenen Plätzen und Bühnen in der Bundesstadt stattfanden, erwartete die großen und kleinen Gäste im Park der Villa anlässlich des Weltkindertages bereits seit Sonntag ein buntes Musik- und Showprogramm: Vom Parcours des Deutschen Olympischen Sportbundes über den „Tigerentenclub“ bis zur Hundestaffel-Vorführung – und natürlich eine Menge Musik.

Zu den Höhepunkten auf den beiden Bühnen gehörten Auftritte des Bundespolizei- und Bundesjugendorchesters, der Godesberger Musikerin „Milene“, der Gruppe „Rumpelstil“, die ein Taschenlampenkonzert gab, sowie der Bands „Just Fun“ aus Bochum und „Station 17“ aus Hamburg – in beiden musizieren behinderte und nicht behinderte junge Menschen. „Ein straffes Programm mit sehr unterschiedlichen Anforderungen“, so Frank Messerschmidt von N&M. Seine Kölner Niederlassung war von der Agentur Facts+fiction mit der ton- und lichttechnischen Betreuung der beiden Bühnen im Park beauftragt worden.

Insbesondere die überaus kurzen Umbauzeiten zwischen den Auftritten waren für die N&M-Techniker eine große Herausforderung. „Hinzu kommt, dass die Tonabnahme von Klassikkonzerten, wie denen des Polizei- und Jugend-Orchesters, gerade open air besonders anspruchsvoll sind“, erklärt Messerschmidt weiter. Für den Umbau dieser beiden Orchester und der damit verbundenen 64 Inputs standen zum Beispiel lediglich zehn Minuten zur Verfügung. Für die Beschallung kamen hauptsächlich Systeme der J-Serie (J8, J12 und J-Sub) von d&b Audiotechnik zum Einsatz, ergänzt durch Systeme der Q-Serie. Für das Bühnen-Monitoring griffen die Techniker auf die M-Serie zurück. Gesteuert wurden alle Bühnenauftritte über eine Yamaha PM1D.

„Die detailgenaue Planung im Vorfeld des Festes und der engagierte Einsatz aller Kollegen sorgten dafür, dass die Gäste zwei Veranstaltungstage erlebten, die überaus reibungslos über die Bühne gingen“, resümiert Messerschmidt. Allein am Sonntag besuchten über 20.000 Menschen bei bestem Herbstsonnenschein das Fest des Bundespräsidenten und nahmen die Gelegenheit war, sich auch den Bonner Amtssitz selbst bei einem Rundgang anzuschauen. Am Montag dann lauschten die Gäste gespannt Christian Wulff und Bundespräsident a. D. Richard von Weizsäcker, die während eines Bühnengespräches über ihre Erfahrungen und Erlebnisse in der Villa Hammerschmidt berichteten – und wie es so ist, dort als Familie zu leben.

Foto: René Frei
www.promedianews.de