N&M stellte die Technik für die München2018 Präsentationen vor dem IOC

München

Evaluierungskommission besuchte Sportstätten in und um München – N&M verantwortete Ton, Video und Dolmetschtechnik für Tagung im Hotel Bayerischer Hof sowie bei Außenvisiten.

Zwischen dem 1. und 4. März stattete die Evaluierungskommission des IOC der bayerischen Landeshauptstadt einen Arbeitsbesuch ab. Auf dem Programm standen verschiedene Konzeptpräsentationen sowie Besichtigungen, zum Beispiel des Münchner Olympiaparks, von Sportstätten in Garmisch-Partenkirchen, Schwaiganger und Königsee sowie des International Broadcasting Center, das auf der Messe München seinen Standort haben würde. Auch die geplanten Medal-Plazas in Garmisch-Partenkirchen und München wurden von der Delegation begutachtet.

München bewirbt sich für die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018. Zur Unterstützung haben sich eine Reihe von mittelständischen Unternehmen als „Freunde der Bewerbung“ zusammengeschlossen; zu diesen gehört auch die Münchner Niederlassung von N&M. Im Rahmen der Präsentationen vor der IOC-Kommission zeichnete das Team um N&M-Projektleiter Philippe Lefranc für die gesamte Ton-, Video- und Dolmetsch-Technik im Tagungsraum des Hotels Bayerischer Hof und im Backoffice-Bereich verantwortlich. Die N&M-Crew stellte zudem die Ton- und Videotechnik bei den Besuchen an den verschiedenen Standorten. Aufgabe der Kommission war es, die Inhalte des so genannten Bid Books zu überprüfen, zu verifizieren und einen entsprechenden Bericht zu verfassen, der Grundlage für die Entscheidung des IOC am 6. Juli in Südafrika sein wird. München war die letzte Station der Delegationsreise zu den Bewerberstädten.