N&M und Atelier Seitz inszenieren VELUX-Innovationen auf der Dach+Holz

Stuttgart

Auf 400 Quadratmetern Standfläche präsentierte der weltweit führende Hersteller von Dachfenstern zahlreiche Produktneuheiten auf der Stuttgarter Messe – N&M verantwortete die Bereiche Licht und Video für das von Atelier Seitz entwickelte Stand-Konzept.

Licht als einer der Markenkernwerte des Unternehmens VELUX stand im Fokus des Messeauftritts auf der diesjährigen Dach+Holz International, die vom 31. Januar bis 3. Februar auf dem Gelände der Messe Stuttgart stattfand. Hier präsentierte der weltweit führende Hersteller von Dachfenstern erstmals die neue Generation seiner Dachfenster sowie zahlreiche Produkt-Innovationen in den Bereichen Rollladen, Flachdachfenster und Steuerung der Luftqualität.

Intention des von Atelier Seitz entwickelten Standkonzepts ist es, durch den Einsatz von Materialien, Beleuchtung und Farbgebung den schwierigen Lichtverhältnissen in Messehallen entgegenzuwirken. So wurde als Grundform des Messestands die Architektur eines Atriums gewählt; durch die Öffnung im Dach soll der Stand das entsprechende Licht erhalten. Für das N&M-Team um Christian Bissinger, das von den Messebau-Spezialisten mit der licht- und videotechnischen Umsetzung des Konzepts betraut wurde, war es so die Herausforderung, für ein realistisches Tageslicht zu sorgen.

Gleichzeitig galt es, ein homogenes Gesamtbild von den Besprechungs-bereichen bis hin zu den Exponaten, die in vier eigens konstruierten Kuben präsentiert und hier für die Besucher erlebbar gemacht wurden, herzustellen. Die transparente Architektur des VELUX-Standes spielte ganz bewusst mit Hell-/Dunkel-Kontrasten. Dazu trugen auch die weißen Lamellen - in Anlehnung an die Jalousetten des Herstellers - bei, die den 400 Quadratmeter großen Stand auf der Dach+Holz seitlich begrenzten. Das Stuttgarter N&M Messeteam setzte hier Tageslicht-Fluter ein, um ein realistisches Gefühl von Wohn- und Lebensqualität zu transportieren. Die Exponate selbst wurden mit Tageslicht-Profilern ausgeleuchtet. Sie waren so ausgerichtet, dass sie die Wirkung von Tageslicht optimal simulieren und die Funktion der Sonnenschutz-Produkte auf diese Weise demonstrieren konnten. Die Unternehmensvideos wurden auf 85''-Plasma-Displays präsentiert.