N&M unterstützt Abschlussveranstaltung für FAMAB-Nachwuchswettbewerb

Am 4. Juni werden die Gewinner der DAVID Awards ermittelt – Die besten Studenten renommierter Hochschulen kämpfen um die Nachwuchskrone der Event-Branche – N&M sponsert die Wettbewerbsveranstaltung, stellt Equipment und Know-how zur Verfügung.

München – 26. Mai 2014

Acht namhafte Hochschulen mit den Studienrichtungen Marketing-, Medien-, Kommunikations- und Eventmanagement sind mit jeweils bis zu zehn besten Studenten in einem Wettbewerb um die DAVID Awards, die FAMAB-Nachwuchspreise der Event-Branche, angetreten. Betreut von Agenturen, die im Verband Direkte Wirtschaftskommunikation organisiert sind, erarbeiten die künftigen Führungskräfte seit Beginn des Sommersemesters 2014 anhand fiktiver Aufgaben praxisnahe Konzepte für Kunden.

Am 4. Juni wird dann die große Abschlussveranstaltung im PUMA Brand Center, der Eventlocation des Sportartikelherstellers in Herzogenaurach, stattfinden. Neumann&Müller Veranstaltungstechnik unterstützt die Finalwettbewerbe und die Aftershowparty als Platin-Sponsor mit Ton- und Video-Equipment sowie Technikern, die für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen sorgen werden.

In einem dreistufigen Wettbewerb aus „Battles“ und „Pitches“ werden die angehenden Event-Spezialisten an diesem Tag gegeneinander antreten und müssen sich für die nächste Ebene hin zum DAVID Award „Live-Kommunikation“ qualifizieren. Dabei geht es um die Kreation von Mitarbeiter- und Corporate-Events. Erstmals wird in diesem Jahr auch der DAVID „Kommunikation im Raum“ ausgeschrieben, der sich an Studenten mit einem Schwerpunkt Architektur und Design richtet.

In den Jurys sind renommierte Agenturen der Branche, Spitzenunternehmen, Hochschulen und Medien vertreten. „Die Qualifikation des Nachwuchses nimmt auch in unserer Branche einen überaus hohen Stellenwert ein“, so N&M-Geschäftsführer Alex Ostermaier. „Denn nur erstklassig ausgebildete Event-Spezialisten werden für ihre Kunden Top-Veranstaltungen kreieren und realisieren. Deshalb fördern wir Initiativen wie den DAVID Award – auch um die Zukunftsfähigkeit unserer Branche zu sichern.“

Fotos: Michael Schuff