Das namhafte Lichtfestival findet alle zwei Jahre in Frankfurt und Offenbach statt. Die Macher luden „m box“ – ein Berliner Büro für Gestaltung und Umsetzung von medialen Inszenierungen und Installationen –  zur 2018er Ausgabe ein, und stellten den Kreativen das vom Bildhauer August Haag gestaltete Schneewittchen-Denkmal inmitten der Frankfurter Taunusanlage für eine Medieninstallation zur Verfügung. Wir unterstützten „m box“ dabei und lieferten die komplette Audio- und Videotechnik für die Umsetzung des generativen Echtzeit-Mappings auf die Statue.

Die Installation „Snow White“ wurde zum Publikumsmagneten und lockte während des Festivalzeitraums jeden Abend, trotz arktischer Temperaturen, zahlreiche Besucher an. Das von „m box“ konzipierte Setting ermöglichte es den Besuchern, sich der Skulptur zu nähern, um auch feinste Details der Inszenierung zu entdecken. Die Projektion umhüllte die steinerne Silhouette des schlafenden Mädchens. Elemente der Grimm’schen Erzählung, wie der zerberstende Glassarg, glitten über die Statue und wurden auf moderne Weise interpretiert. Eine Soundcollage aus elektronischen Klängen, Stimmfragmenten und Dialogfetzen komplettierte das Mapping – und wurde auch durch unseren Audiotechnik-Support zu einem beeindruckenden Gesamterlebnis.

 

Fotos: Oliver Blum, m box

Downloads

Bildergalerie

Leistungen in diesem Projekt