Schlossfestspiele, Schwerin

Kunde: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
Auftraggeber: Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin
Wann: seit 2009, jeweils zwei Monate im Sommer
Wo: “Alter Garten”
   
Unsere Leistung:Audio, Video
Projektleiter:Jörg Bernhardt und Omar Samhoun
Standort:Dresden
Besonderheiten:
  • Einsatz des Echtzeit-Audioortungssystems TiMax zur Lokalisation von Schauspielern und Künstlern im Bühnenbereich oder in anderen Auftrittsbereichen in 3D

Es begann 1993 als Geheimtipp unter Opernfreunden; seitdem haben sie sich zu einem renommierten Festival vor einer eindrucksvollen Kulisse entwickelt: die Schlossfestspiele Schwerin. Von Juni bis August kommen an 23 Abenden jeweils 1. 800 Gäste zu den Sommerinszenierungen des Mecklenburgischen Staatstheaters. Auf der Freilichtbühne im Alten Garten - und damit vis-à-vis des Schweriner Schlosses - standen 2014 mit "Nabucco" und 2015 mit "La Traviata" Werke von Verdi . auf dem Programm.

Seit 2009 planen, installieren und bedienen wir die sehr komplexe Beschallungstechnik für die Aufführungen unter freiem Himmel. Eine Besonderheit ist der Einsatz eines so genannten Audio-Tracking-Systems: Über Sensoren wird der Standort der Audioquelle - zum Beispiel eines Sängers - ermittelt. Die Quellensignale werden auf Basis der Positionsdaten von einer Software auf bestimmte Lautsprecher geroutet. Pegel und Laufzeit sind so angepasst, dass bei optimaler Einstellung die Zuschauer eine akustische Wahrnehmung haben, die exakt der realen Position des Künstlers entspricht. Zudem verantworten wir die Video-Übertragungen: Kameras nehmen das Geschehen für den Dirigenten und andere Produktionsbeteiligte auf, die die Spielfläche nicht komplett einsehen können. Die Sänger bekommen Halbtotalen des Dirigenten über eine LED-Wand und sechs versteckte Displays für ihre Einsätze zugespielt.

Downloads

Bildergalerie

Leistungen in diesem Projekt