SemperOpenairball, Dresden

SemperOpenairball, Dresden

Kunde: SemperOpernball e.V.
Auftraggeber: Tom Roeder
Projektzeitraum: seit 2006, immer zu Jahresbeginn
Wo: Theaterplatz vor der Semperoper, Dresden
   
Unsere Leistung:Audio, Lighting
Projektleiter:Sebastian Schreiber
Standort:Dresden
Besonderheiten:
  • Umsetzung des Lichtdesigns, angepasst an das jeweilige Motto
  • Einsatz moderner Audiotechnik um die Open-Air Herausforderungen zu meistern
  • bei der Projektrealisierung müssen die unvorhersehbaren, durch die Jahreszeit bedingten Wetterverhältnisse mit einkalkuliert werden
  • Eröffnungsinszenierung mit vielfältigen und oftmals ungewöhnlichen, stilistischen Mittlen

Im Rahmen des größten Klassik-Entertainment-Events im deutschsprachigen Raum verwandelt sich das ehrwürdige Pflaster des Dresdner Theaterplatzes einen Abend lang zu einem gigantischen Openair-Tanzparkett. Denn während die 2.500 Gäste in der Semperoper selbst das Galaprogramm des bedeutendsten europäischen Ballereignisses erleben, feiern fast 15.000 Menschen vor dem Opernhaus eine rauschende Party.

Das Geschehen im Ballsaal wird live zur LED-Wand auf dem Theaterplatz übertragen. Hier wird es vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) mit einem zusätzlichen Programm flankiert und die eigens für das Event aufgebaute Außenbühne zum Schauplatz zahlreicher Auftritte und Mitmachaktionen. Mit einem ausgeklügelten Audiokonzept sorgen wir dafür, dass das Klassik- und Entertainment-Programm des Balls auch draußen auf dem Platz ein Hörerlebnis wird. Und mit einem Architektur- und Effektlicht aus 60 LED-Flutern und 50 Movinglights schaffen wir genau die Atmosphäre, die Spaß und Partylaune macht.

Apropos Effekt: Ob eine Debütantin auf einer überdimensionalen Mondsichel auf den Theaterplatz schwebt oder sich drei Schornsteinfeger von einer fliegenden Dreizehn hoch über den Partygästen abseilen – der Initiator lässt sich immer eine spektakuläre, dem Motto entsprechende Eröffnungsinszenierung einfallen, bei der wir unterstützen dürfen.

Downloads

Bildergalerie

Fotos: SemperOpernball

Leistungen in diesem Projekt