Zwinger Xperience, Dresden

Kunde: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG)
Auftraggeber: Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH (SBG)
Wann: seit Juni 2019
Wo: Dresdner Zwinger
   
Unsere Leistung:Audio, Video, Lighting, Rigging
Projektleiter:Joachim Schlaiß
Standort:Berlin, Dresden
Besonderheiten:
  • 7 Projektoren in 7x1 Querformat Softedge
  • Gesamtauflösung der Projektion 9.9948x1200 Pixel
  • 7.1-Kanal-Surround-Sound
  • Leinwandgröße: 30x4 m, ca. 260° umlaufend
  • One-Click-Auto-Alignment-System

Das weiße Kuppelzelt im Innenhof des historischen Zwingers ist für ein Jahr lang Blickfang und weiterer Besuchermagnet in Dresden. Im Inneren des Dome kann das Publikum bei einem ganz besonderen Filmerlebnis dabei sein: Auf einer vier Meter hohen und 30 Meter breiten Leinwand sehen sie „Die Jahrhunderthochzeit 1719“, eine spektakuläre Fürstenhochzeit – und sind durch eine ca. 260-Grad-Projektion inmitten des Geschehens: einem Reiterballett der vier Elemente, wie es einst die Gäste von August dem Starken bestaunen konnten. Dessen Sohn feierte sechs Wochen lang in dem soeben fertiggestellten Barock-Bauwerk die Vermählung mit der österreichischen Kaisertochter. Es soll die bis heute glanzvollste und aufwändigste Hochzeit in Europa gewesen sein. Die neun Minuten lange Projektion „Zwinger Xperience“ gibt darüber hinaus Einblicke in die Geschichte des Komplexes sowie die baulichen Veränderungen im Laufe der Zeit.

Für das temporäre Installationsprojekt entwickelten wir in enger Zusammenarbeit mit dem Berliner Büro für mediale Inszenierungen „m box“ das Setup aus Zelt und Projektion. Wir sorgten für das Rigging sowie Einbau und Einrichtung der gesamten Audio-, Licht-, Video- und Steuerungstechnik.

Mit sieben Projektoren realisierten wir die 7x1 Querformat-Softedge-Projektion in einer Gesamtauflösung von 9.948x1.200 Pixel. Ein One-Click-Auto-Alignment-System kalibriert die Projektion automatisch; das heißt, die Softedge-Bereiche und Farben werden selbststeuernd aufeinander abgestimmt. Somit kann das System von den Mitarbeitern im Dome eigenständig über ein Tablet betrieben – die Installation morgens eingeschaltet, tagsüber die Show gesteuert und abends abgeschaltet – werden.

Rund 20 Shows pro Tag finden durchschnittlich in dem Kuppelzelt statt, das neben dem visuellen Erlebnis auch den hörbaren Genuss eines 7.1-Kanal-Surround-Sound bietet. Die eindrucksvolle Inszenierung können Dresden-Besucher bis zum Sommer 2020 genießen, dann folgt die Eröffnung eines weiteren Teils: eine mediale Dauerausstellung zur Architekturgeschichte in der Zwinger Bogengalerie.

 

Fotos: Ben Walther, Schlösserland Sachsen

Downloads und weitere Informationen

Bildergalerie

Leistungen in diesem Projekt