Vertriebs-Kick-Off für Deutsche Telekom

(Quelle: WORLD OF EVENTS Ausgabe 20/Juni 2007)

1400 Mitarbeiter erlebten eine überzeugende Veranstaltung vor der beeindruckenden Kulisse des Landschaftsparks Duisburg Nord
Unter dem Leitmotiv „T - Wir geben alles!“ trafen sich am 22. und 23. Februar die Vertriebsmitarbeiter der Deutschen Telekom zum Jahres-Kick-off im Landschaftspark Duisburg Nord. Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens überhaupt trafen sich die 1400 Kollegen aus den verschiedenen Vertriebsorganisationen des Konzerns und diskutierten im ehemaligen Hüttenwerk über neue Produkte und Services sowie ihre Ziele für das Jahr 2007. Der Ort war trefflich gewählt: In der so genannten „Kraftzentrale“ mit 170 Meter Länge, 35 Meter Breite und einer Höhe von 20 Metern sprang mit dem umfangreichen zweitägigen Programm der motivierende Funke auf die Telekom-Mitarbeiter spürbar über.

Diese eindrucksvolle Location hatten die Telekom-Verantwortlichen ausgewählt und die Frankfurter Niederlassung von Neumann&Müller nach einem Auswahlverfahren zur Konzept- und Angebotserstellung mit der technischen Umsetzung betraut. Gemeinsam mit der Berliner Agentur MichaelaFreierEvents, die für die inhaltliche und dramaturgische Konzeption sowie den Regieablauf der Veranstaltung engagiert wurde, erstellte das N&M-Team um Niederlassungsleiter Torsten Jacobs das Konzept für die Raumnutzung im Duisburger Landschaftspark sowie die CI-gerechte Ausgestaltung. Neben dem Plenum für die Teilnehmer, wurde ein ausreichend großer Catering-Bereich geschaffen; zudem galt es, Räume für zehn Workshops sowie für zwei große Abendveranstaltungen zu kreieren. Für eines der Abendevents bot sich die umgestaltete Gebläsehalle des Hüttenwerks dann geradezu an.

In der Kraftzentrale wurde eine eigens konzipierte Tribüne gebaut, die optisch eine Rampe darstellte. Die 18 Meter breite Bühne mit ihren halbrunden Seitenabschlüssen wirkte so, dass sie in den Plenumsbereich integriert war und keine Distanz aufkommen ließ – und dies bei optimaler Sicht für die Gäste. Die ansprechende Dekoration lag hier in den Händen der Firmen Anschütz sowie Skudi-Optics, Berlin, für den Catering-Bereich. Im Rahmen der technischen Projektierung und Planung hatte N&M in Duisburg auch die Bauleitung inne, kümmerte sich um alle rechtlichen Aspekte vom Bauantrag über die Fluchtwegeplanung bis hin zur Bau- und Brandschutzabnahme. Die Projektleitung vor Ort koordinierte die Fremdfirmen und stellte mit in der Spitze 85 Mitarbeitern unter der technischen Leitung von Artur Frantz die Gewerke Ton, Licht, Video, Rigging und Bühnenbau.

Eine Vielzahl von Präsentationen und Animationen, die N&M programmiert und umgesetzt hatte, lockerte die Vorträge auf der Bühne auf. Höhepunkt war die Präsentation der zahlreichen neuen Endgeräte, die die Deutsche Telekom in diesem Jahr im Markt einführen wird. Im Rahmen einer Show mit dem Namen „T-Highlight-Express“ lernten die Mitarbeiter die Features und Innovationen der neuen Produkte kennen. Ähnlich dem nur unweit in Bochum Erfolge feiernden Musical „Starlight-Express“, sausten die Darsteller auf Roller-Skates durchs Plenum – unterstützt von ausgefeilten 3–D-Animationen, die auf die Bühnenrückwand projiziert wurden.

Während die Vertriebsmitarbeiter der Telekom in den nächsten Tagen ihre Auftaktveranstaltung noch einmal auf DVD (die Dokumentation und Filmproduktion vor Ort nebst EB-Teams lag in den Händen von „Ikarus Medien-Management“) Revue passieren lassen, feierte der „T-Highlight-Express“ nach seiner Premiere in Duisburg auch auf der CeBIT in Hannover große Erfolge beim Publikum. Im Rahmen einer Veranstaltung für Großkunden traten die Protagonisten hier im Congress-Centrum vor 1200 Kunden auf. Für die Integration dieser Highlights in das Rahmenprogramm sorgten wiederum die Technikspezialisten von N&M. Sie zeichneten in diesem Jahr auch erstmals für die technische Umsetzung von Ton, Licht und Rigging des CeBIT-Standes der Deutschen Telekom verantwortlich.